PureBasic

feel the pure power

PureBasic ist eine moderne BASIC Programmiersprache. Die Hauptmerkmale von PureBasic sind seine Portabilität (Windows, Linux und OS X werden mit demselben Quellcode unterstützt), die Erstellung sehr schneller und optimierter nativer 32-Bit- oder 64-Bit-Executables und natürlich die sehr einfache BASIC-Sprachsyntax. PureBasic wurde für Anfänger und Experten gleichermaßen entwickelt. Wir haben uns sehr bemüht, ein schnelles, zuverlässiges System und einen benutzerfreundlichen BASIC-Compiler zu entwickeln. Die vollständige Dokumentation finden Sie hier.

Trotz seiner anfängerfreundlichen Syntax sind die Möglichkeiten von PureBasic mit den erweiterten Funktionen wie Zeigern, Strukturen, Prozeduren, dynamisch verknüpften Listen und vielem mehr unbegrenzt. Erfahrene Programmierer haben kein Problem, Zugriff auf legale Betriebssystemstrukturen oder API-Objekte zu erhalten, und PureBasic ermöglicht sogar Inline-Assembler.


Modern

Integriertes Befehlsset auf dem neuesten Stand der Technik zum schnellen Erstellen von Anwendungen oder Spielen. Die IDE beinhaltet einen ausgefeilten Debugger, Profiler, Formulardesigner und eine blitzschnelle Kompilierung.

Einfach

Die Verwendung von PureBasic ist ein Kinderspiel: Sie installieren das Programm, führen die IDE aus und beginnen mit der Entwicklung Ihrer Anwendung. Es generiert kleine ausführbare 32-Bit- oder 64-Bit-Dateien, ähnlich C/C++ Programmen und ohne DLL-Abhängigkeiten.

Portierbar

Verfügbar unter Windows, Linux und OS X. Der Quellcode ist plattformübergreifend kompatibel und die generierten Programme verwenden die native API, um maximale Leistung und Integration zu erreichen.

Features

  • Riesiges Set an internen Befehlen (1600+) zum schnellen und einfachen Erstellen von Anwendungen oder Spielen
  • Windows (x86 - x64), Linux (x86 - x64) und OS X (x86 - x64) Unterstützung
  • Schlüsselwörter auf Basis der BASIC-Programmiersprache
  • Sehr schneller BASIC-Compiler, der hochoptimierte ausführbare Dateien erstellt
  • Keine externen DLLs, Laufzeitinterpreter oder anderes erforderlich, um ausführbare Dateien zu erstellen
  • Unterstützung von Prozeduren und Strukturen für fortgeschrittene Programmierung
  • Volle Unicode-Unterstützung
  • Eingebaute Container wie Array, Listen und Map
  • Starke Typen, starke Syntax, um Programmierfehler zu vermeiden
  • Namespace-Unterstützung für einfache Wiederverwendung von Code
  • Zugriff auf die vollständige Betriebssystem-API für fortgeschrittene Programmierer
  • Einfache, aber sehr schnelle Unterstützung von 2D-Spielen durch spezielle Bibliotheken (DirectX, OpenGL)
  • Einfache und qualitativ hochwertige 3D-Unterstützung basierend auf OGRE
  • Optimale Nutzung der verfügbaren Hardware durch Verwendung hochoptimierter (Assembler-) Befehle
  • Quellcode ist portabel zwischen Windows, MacOS X und Linux
  • Eigener Editor und Entwicklungsumgebung
  • Leistungsstarker integrierter Debugger und Profiler zur einfachen Verfolgung und Analyse von Code