Pure Basic : optimized basic compiler
English  
Francais  
Einführung visual basic compiler Neuigkeiten visual basic compiler Download visual basic compiler Screenshots optimized programming language Bestellung visual basic compiler Support visual basic compiler FAQ optimized programming language Links

PureBasic Linux

PureBasic ist eine neue "Hochsprachen" Programmiersprache basierend auf den bekannten BASIC-Regeln. Sie ist vergleichbar mit jedem anderen BASIC-Compiler, den Sie vielleicht schon benutzt haben, egal ob für den Amiga oder den PC. Das Erlernen von PureBasic ist sehr leicht! PureBasic ist für Anfänger genauso wie für Experten geschaffen worden. Die Übersetzungsgeschwindigkeit ist wirklich schnell. Wir haben eine Menge Anstrengungen in ihre Realisierung gesetzt, um eine schnelle, zuverlässige und systemfreundliche Sprache zu produzieren.

Die Syntax ist einfach, aber die Möglichkeiten sind endlos, mit PureBasic's fortgeschrittenen Funktionen, wie Zeiger, Strukturen, Prozeduren, dynamisch verknüpfte Listen und vieles mehr. Für den erfahrenen Programmierer gibt es keine Probleme, Zugang zu irgendwelchen legalen OS-Strukturen oder API-Objekten zu bekommen.

PureBasic ist eine portable Sprache, welche zur Zeit auf den AmigaOS (680x0 und PowerPC), Linux, MacOS X (PowerPC) und Windows Computersystemen arbeitet. Dies bedeutet, dass derselbe Programmcode für alle drei Systeme nativ kompiliert werden kann und trotzdem die volle Power jedes Systems ausnutzt. Es gibt keine Flaschenhälse wie einen virtuellen Prozessor oder einen Code-Übersetzer; der generierte Code produziert ein optimiertes Executable, ungeachtet des OS, auf welchem es kompiliert wird. Die externen Bibliotheken sind vollständig in handoptimiertem Assembler, welcher sehr schnelle Befehle - oftmals schneller als die C/C++ Äquivalente - erzeugt, geschrieben.


Technische Features

- 486, Pentium (Pro, II, III) Support
- Eingebaute Arrays, dynamisch verknüpfte Listen, komplexe Strukturen, Zeiger und Variablen-Definitionen
- Unterstützte Typen: Byte (8 Bit), Word (16 Bit), Long (32 Bit), Float (32 Bit) und auch benutzerdefinierte Typen (Strukturen)
- Eingebaute String-Typen (Charaktere)
- Konstanten, binäre und hexadezimale Zahlen werden unterstützt
- Verkürzung von Ausdrücken (Zusammenstellen von Konstanten und numerischen Zahlen)
- Standard Arithmetik-Unterstützung unter Beachtung von Vorzeichen und Klammern: +, -, /, *, and, or, lsl, asl, lsr, asr
- Sehr schnelle Kompilierung (über 300.000 Zeilen/Minute auf einem P200)
- Unterstützung von Prozeduren für strukturiertes Programmieren mit lokalen und globalen Variablen
- Alle Standard BASIC Schlüsselworte: If-Else-EndIf, Repeat-Until, etc.
- Unterstützung von externen Bibliotheken, um Objekte wie BMP-Bilder, Fenster, Gadgets, SDL ect. zu manipulieren
- Externe Bibliotheken sind vollständig in handoptimiertem Assembler geschrieben, um maximale Geschwindigkeit und Kompaktheit zu bieten
- Die Linux API Funktionen werden vollständig unterstützt, so als wären es BASIC Schlüsselworte
- Inline-Assembler
- Vorkompilierte Strukturen mit Konstanten-Dateien für extra-schnelle Kompilierung
- Konfigurierbarer CLI-Compiler
- Systemfreundlich, leicht zu installieren und zu benutzen


Systemvoraussetzungen

- Linux mit XFree 4.0
- NAsm und SDL


Produkt-Information

PureBasic wurde für Anfänger wie für 'pure' fortgeschrittene Benutzer erschaffen. Hier werden wie einige bedeutende Features erklären, die demonstrieren, dass PureBasic eine sehr mächtige und einzigartige Sprache ist. Zuerst, PureBasic benutzt "Third Party Libraries" (Programmbibliotheken von Drittanbietern), die sehr modular sind und auf eine beliebige Anzahl ausgebaut werden können. Standardmäßig werden eine ganze Reihe von Bibliotheken angeboten, welche folgendes beinhalten: Sound, Sprite, Windows, Gadgets, Screen, Palette, OpenGL, etc. Diese Bibliotheken sichern maximale Performance, da sie in x86 Assembler, der schnellsten verfügbaren Sprache, geschrieben wurden.

Anmerkung: Jeder Anwender kann seine eigene Bibliotheken entwickeln. Alle notwendigen Werkzeuge werden bei der Vollversion mitgeliefert. Bei PureBasic x86 können User-Bibliotheken zur besseren Flexibilität in C und in Assembler geschrieben sein.

Das fortschrittliche System der Strukturen und Zeiger ermöglicht dem Benutzer einfachen Zugriff auf die OS-Objekte, welches die Benutzung zusätzlicher Informationen zusammen mit den regulären Befehlen erlaubt. Die meisten der Linux-Funktionen (LibC, GTK, ...) werden vollständig durch eine große Datei mit allen Konstanten und Strukturen unterstützt. Unabhängige 'Include' Dateien werden angeboten, wenn also bei der Konvertierung Fehler gemacht wurden, können diese einfach korrigiert werden. Dies erlaubt Kompilieren mit Lichtgeschwindigkeit, auch wenn Ihr Programm Zugriff auf die OS Funktionen benötigt. Um dem Benutzer das Konvertieren von C/C++ Include Dateien zu erleichtern, wird ein kleines Hilfsprogramm mitgeliefert, welches Ihnen eine Menge Zeit und Aufwand erspart.

Für alle Assembler Optimierer Freaks (wie wir ? :-): Sie können Programme in eine 'kommentierte ASM Ausgabe-Datei' compilieren, welche den gesamten Code in einem ausführlichen ASM Format beinhaltet; alles direkt re-kompilierbar mit NAsm. Es war niemals so einfach, kleine Programmteile zu optimieren. Sie behalten die Kontrolle über Ihren gesamten Sourcecode.

Der PureBasic Sourcecode wurde in einem sehr modularen Stil programmiert und kann beliebige Prozessoren oder OS (Betriebssysteme) unterstützen. Dies hat sich bereits bewährt, da PureBasic nun auf vier verschiedenen System verfügbar ist: AmigaOS, Windows, MacOS X und Linux.


  Copyright © 2016 Fantaisie Software support@purebasic.com  


By the same author, discover the new web client-side programming language
based on established BASIC rules on spiderbasic.com