ASCII-Codes

Die ASCII-Codes 0 bis 255 und ihre dazugehörigen Zeichen

ASCII
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Zeichen
NUL
SOH
STX
ETX
EOT
ENQ
ACK
BEL
BS
TAB
LF
VT
FF
CR
SO
SI
DLE
DC1
DC2
DC3
DC4
NAK
SYN
ETB
CAN
EM
SUB
ESC
FS
GS
RS
US
ASCII
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
Zeichen
Space
!
"
#
$
%
&
'
(
)
*
+
,
-
.
/
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
:
;
<
=
>
?
ASCII
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
Zeichen
@
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
[
\
]
^
_
ASCII
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
Zeichen
`
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z
{
|
}
~
DEL
ASCII
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
Zeichen
€

‚
ƒ
„
…
†
‡
ˆ
‰
Š
‹
Œ

Ž


‘
’
“
”
•
–
—
˜
™
š
›
œ

ž
Ÿ
ASCII
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
Zeichen

¡
¢
£
¤
¥
¦
§
¨
©
ª
«
¬
­
®
¯
°
±
²
³
´
µ
¶
·
¸
¹
º
»
¼
½
¾
¿
ASCII
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
Zeichen
À
Á
Â
Ã
Ä
Å
Æ
Ç
È
É
Ê
Ë
Ì
Í
Î
Ï
Ð
Ñ
Ò
Ó
Ô
Õ
Ö
×
Ø
Ù
Ú
Û
Ü
Ý
Þ
ß
ASCII
224
225
226
227
228
229
230
231
232
233
234
235
236
237
238
239
240
241
242
243
244
245
246
247
248
249
250
251
252
253
254
255
Zeichen
à
á
â
ã
ä
å
æ
ç
è
é
ê
ë
ì
í
î
ï
ð
ñ
ò
ó
ô
õ
ö
÷
ø
ù
ú
û
ü
ý
þ
ÿ

Erweiterte Beschreibungen der wichtigsten Anwendungen von Kontrollzeichen (ASCII Schriftzeichen 0 bis 31)

ASCII Beschreibung
0Null-Zeichen, normalerweise (und insbesondere in PureBasic) verwendet, um das Ende des Strings anzuzeigen.
1Anfang des Headers (Kopfes). Markiert den Anfang eines Blocks von Daten oder den Kopfteil eines Blocks von Daten an.
2Beginn eines Textes. Wird normalerweise als erstes Zeichen in einem Block mit Text gesendet, während Datenübermittlungen.
3Ende eines Textes. Wird normalerweise als letztes Zeichen in einem Block mit Text gesendet, während Datenübermittlungen.
4Ende des Headers (Kopfes). Wird verwendet, um das Ende einer Übertragung anzuzeigen.
5Anfrage. Wird an einen Empfänger gesandt, um eine Antwort zu bekommen.
6Bestätigen. Wird von einem Empfänger gesandt, um zu zeigen, dass er die Bitte/Anforderung erhalten und/oder verstanden hat.
7Glocke. Erzeugt ein hörbares Geräusch (normalerweise gibt der PC-Lautsprecher ein 'Beep' aus).
8Backspace (Rücktaste). Bewegt den Cursor um eine Position nach links (könnte auch das Zeichen nach links vor der Bewegung löschen).
9Tab. Waagerechter Tabulator, normalerweise verwendet, um text-basierte Tabellen zu formatieren.
10Zeilenvorschub. Das Zeichen wird zur Darstellung der Funktion verwendet, sich eine Zeile auf einer Schreibmaschine oder einem Textmodusdrucker nach vorn (unten) zu bewegen. Normalerweise verwendet als das - oder Teil des - 'End of Line' (Ende der Zeile) Zeichens.
11Senkrechter Tabulator. Genauso wie der (waagerechte) Tabulator, bewegt sich aber eine Zeile/Reihe nach unten, anstatt über eine Spalte.
12Formularvorschub. Normalerweise verwendet als das Zeichen, um einen (Textmodus) Drucker aufzufordern, sich auf die nächste Seite (Formular) zu bewegen.
13Wagenrücklauf. Das Zeichen, welches den Kopf einer Schreibmaschine oder eines Druckers auffordert, sich zurück zum Anfang einer Zeile zu bewegen. Normalerweise verwendet als das - oder Teil des - 'End of Line' (Ende der Zeile) Zeichens.
14Shift out (ausrücken). Startet einen Block von Zeichen, deren Bedeutung abhängig von der Anwendung ist.
15Shift in (einrücken). Beendet die Übertragung des oben genannten Block-Typs.
16Data Link Escape (Datenübertragung-Escape). Wird verwendet, um anzuzeigen, dass das folgende Kontrollzeichen als Daten anstatt als Kontrollzeichen interpretiert werden soll.
17Device Control 1. Normalerweise verwendet, um ein Ausrüstungsteil einzuschalten. Die häufigste Verwendung ist heute als XON Zeichen im durch Software kontrollierten Ablauf serieller Kommunikationen.
18Device control 2. Ein weiteres situationsabhängiges Device-Control Zeichen.
19Device control 3. Normalerweise verwendet, um ein Ausrüstungsteil auszuschalten. Die häufigste Verwendung ist heute als XOFF Zeichen im durch Software kontrollierten Ablauf serieller Kommunikationen.
20Device control 4. Ein weiteres situationsabhängiges Device-Control Zeichen.
21Negative Bestätigung. Normalerweise verwendet, um nicht empfangene oder nicht verstandene (fehlerhafte) Daten anzuzeigen.
22Synchroner Leerlauf (Idle). Wie der Name andeutet ein Signal, das synchron (zu periodischen Zeiten) gesandt wird, um anzuzeigen, dass der Verbindungskanal leer, aber noch aktiv ist.
23Ende des Übertragungsblocks. Verwendet, um die Übertragung von Daten durch Anzeigen eines Blockendes zu kontrollieren. Dies ist nicht das Gleiche wie EOT.
24Abbruch. Bedeutet normalerweise, dass zuvor gesandte Daten ignoriert werden sollten, obwohl Details abhängig von der Anwendung sind.
25Ende des Mediums. Wird verwendet, um das Ende irgendwelcher Medien, zum Beispiel das Ende eines Bandlaufwerks, anzuzeigen.
26Ersatz (Substitute). Ein Platzhalter-Zeichen, das zum Anzeigen verwendet wird, dass ein Zeichen ersetzt worden ist.
27Escape-Zeichen. Normalerweise wird das Zeichen durch Drücken der 'Esc'-Taste erzeugt, es wird in "Escape-Sequenzen" verwendet, um textbasierten Ausgaben (Konsole, Drucker, etc.) Formatinformationen bieten zu können.
28Datei-Trennzeichen.
29Gruppen-Trennzeichen.
30Datensatz (Record) Trennzeichen.
31Einheiten (Unit) Trennzeichen.